Risikoanalyse Kampfmittel

huisstijl bodac
risicoanalyse
risicoanalyse

Projektgebundene Risikoanalyse (PRA)

Was spricht dafür, eine Risikoanalyse durchzuführen wenn es Anzeichen dafür gibt, dass das Baugelände eventuell nicht detonierte Kampfmittel enthalten könnte?

Eine Projektgebundene Risikoanalyse (PRA) bietet informiert über die Art und Ausmaße des Risikos für die Mitarbeiter im Einsatz sowie die umliegenden Gebiete. Das Ergebnis der Analyse ist eine Erkenntnis darüber, inwieweit  möglich anwesende nicht detonierten Kampfmittel den Fortschritt des geplanten Projektes beeinflussen.

Die detaillierte Vorgehensweise bei dem Projekt und Risikomanagement garantiert eine auf das spezifische Projekt zugeschnittene Lösung, was in vielen Fällen viel Geld und Zeit spart!

Die Risikoanalyse beinhaltet:

  • Analyse der ausgeführten historischen Erkundung
  • Herausarbeitung der standortspezifischen Bedingungen
  • Feststellung der zukünftigen Nutzung (Definition des Projektes)
  • Feststellung der beeinflussenden Faktoren
  • Untersuchung der (spezifischen) Risiken
  • Identifizierung möglicher Folgen
  • Analyse der Risiken (Szenarien-Untersuchung)
  • Fazit und Empfehlung

BODAC berät Sie auch gerne hinsichtlich der Integrierung verschiedener Disziplinen (wie zum Beispiel Archäologie, Umwelt- und Kulturgeschichtlicher Aspekte) in die bestehenden Sondierungs- und Bergungsaktivitäten und (zwischenzeitliche) Sicherung von nicht detonierten Kampfmitteln. 

Kontaktperson: