Archäologie am Sittard De Ligne

opgravingen sittard
opgravingen sittard
opgravingen

Archäologie am Sittard De Ligne 

Klient: Die Behörden von Sittard

Zeitraum: 2015

In Auftrag gegeben von der Stadt Sittard; der Wiederaufbau der Umgebung eines großen Bauprojekts in Siitard wurde Den Ouden Groep als Auftragnehmer zugesprochen. Mehrere Straßen erhalten einen neuen Abfluss und werden wieder gepflastert. Zusätzlich muss der Bach „Keutelbeek“ neugestaltet werden, so dass er oberirdisch verläuft.

Aufgrund der Lage gerade außerhalb des mittelalterlichen Stadtzentrums von Sittard und teilweise auf den antiken Kampffeldern kann es möglich sein, dass sich archäologische Werte im Untergrund befinden. Daher hat die Stadt für den Arbeitsbereich im Hinblick auf die archäologischen Arbeit Bodac unter Vertrag genommen. Bodac ist eine Abteilung des serviceorientierten Familienunternehmens Den Ouden Groep. Bodac hat viele Jahre an nationaler und internationaler Erfahrung auf dem Markt der nicht explodierten Kampfmittel (UXO). Das bedeutet, dass ein Archäologe mit Zertifizierung hinsichtlich nicht explodierter Kampfmittel (UXO) die Ausgrabung, wo nötig, basierend auf historischer Forschung überwacht.

Es werden einige Probegraben in den Boden gegraben, um zu sehen, ob im Untergrund alte, wertvolle Überreste vorhanden sind.

In einem der Probegraben wurde ein alter Graben aus der Zeit von 1500-1700 entdeckt. Auch wurde ein kleine Menge Keramik gefunden, die dabei helfen kann, den Kanal und die verschiedenen Bodenschichten zu datieren.

Die Arbeit wird phasenweise bis Mitte 2017 fortgesetzt. Wir haben bereits begonnen, die ersten Forschungsdaten zu erstellen.