Konventionellen Kampfmittel - Marinierskazerne Vlissingen

explosie
team bodac

Auftraggeber:        Rijksvastgoedbedrijf (Provinz Zeeland)
Durchführung:      2016

Die Provinz Zeeland bereitet, in enger Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsministerium und dem Rijksvastgoedbedrijf, den Bau der Michiel-Adriaanszoon-de-Ruijter-Kaserne vor. Die Kaserne (fast 70 Hektar groß), die ab 2020 zum neuen Zuhause für die Marine werden soll, entsteht östlich des Außenhafens in Vlissingen. Im Rahmen der Vorbereitung für die Kaserne hat BODAC vom Rijksvastgoedbedrijf den Auftrag erhalten, auf einer Fläche von 41,6 ha eine Detektion von Kampfmitteln durchzuführen.
BODAC fand fünf 500-Pfünder aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gelände. Vlissingen war im Zweiten Weltkrieg mehrfach das Ziel von schweren Bombenangriffen. Der Kampfmittelräumungsdienst (Explosive Ordnance Disposal) des Verteidigungsministeriums hat im Juli 2016 die fünf Fliegerbomben in Vlissingen kontrolliert zur Explosion gebracht.

 

Video: