Suche nach nicht explodierten Kampfmitteln in Breskens

diepte bom mk7
detectie resultaten
offshore explosieven opsporing duiker

Suche nach nicht explodierten Kampfmitteln in Breskens

Klient: Rijkswaterstaat

Zeitraum: 2014

BODAC B.V. war auf der Suche nach nicht explodierten Kampfmitteln (UXO) in Breskens. Auftragnehmer Rijkswaterstaat ist verantwortlich für das Design, den Aufbau,  das Management und die Wartung der Hauptinfrastruktureinrichtungen in den Niederlanden. Dies beinhaltet das Hauptstraßennetz, das Hauptwasserwegenetz und die Wassersysteme. 

Strömungen und Wellen verursachen Erosionen des Uferlandes in der Oosterschelde und der Westerschelde. Der Hochwasserschutz ist bei weiterer Erosion gefährdet. Die Stabilität dieses (primären) Hochwasserschutzes bietet eine Uferschutzkonstruktion. Diese Konstruktion musste verstärkt werden.

Gemäß des UXO-Risikoprofils wurden maßgeblich UXO verdächtige Gegenstände kartiert; Taucher führten Forschungen durch, um Fundorte in Breskens und Burghsluis zu nachzuweisen.

Insgesamt wurden 71 Gegenstände entdeckt, die mögliche UXO-Risiken darstellen.