Nordlink: pUXO 516 km Kabel - Zwischen Deutschland und Norwegen

Nordlink

Auftraggeber:    NOKA Offshore GmbH
Durchführung:   2017

Die Noka Offshore GmbH baut das Nordlink-HGÜ-Kabel (Hochspannungsgleichstromübertragung) zwischen Norwegen und Deutschland. Diese Kabeltrasse verläuft durch deutsche, dänische und norwegische Gewässer über eine Gesamtstrecke von ungefähr 516 km. Bevor das HGÜ-Kabel verlegt werden konnte, war ein „Programm“ zur Blindgängeruntersuchung (UXO), -identifizierung und -räumung erforderlich. NOKA hat die Kombination BODAC und N-Sea mit der Identifizierung und Räumung von Blindgängern (UXO) aus Lot 3 der Kabeltrasse, mit Ausnahme der Innenund Deichübergänge, beauftragt. Lot 3 verläuft vom Anlandebereich in Büsum in Norddeutschland (KP 0) zur Grenze zwischen Deutschland und Dänemark. Das allgemeine Ziel ist es, eine Kampfmittel- und Vorinstallationsuntersuchung durchzuführen, MBES-, SSS-, SBP- und Gradiometerdaten entlang der Korridorroute zu erlangen, um die Wassertiefe zu verifizieren und die Route der Blindgänger und anderen vergrabenen Gefahren zu befreien.